Wien - Mahnmal für die Deportationen vom Aspangbahnhof / Vienna - Deportation Memorial Competition Entry

Aspangbahnhof Deportation Memorial

Das Mahnmal auf dem Gelände des ehemaligen Aspangbahnhofs soll an die fast 50.000 in der NS-Zeit von hier aus deportierten und ermordeten österreichischen jüdischen Bürgerinnen und Bürger erinnern. Der Gedenk- und Lernort verbindet den authentischen Ort des Geschehens mit den Deportationsorten im Osten und benennt die Fahrtziele der Züge. Die Namen dieser Orte sind als fortlaufendes Band am Rand eines ca. zehn Meter langen, trapezförmigen Natursteinsockels ablesbar. An der Seite des Verbindungswegs ragen zwei Glasstelen aus dem Sockel heraus; darauf sind Kindergesichter zu sehen, auf der einen Seite ein Mädchen, auf der anderen ein Junge. Beide Kinder verdecken mit den Händen ihre Augen. Auf den Rückseiten der Kinderbilder ist eine mattierte Glasscheibe in den VSG-Block integriert, die den Blick auf den Hintergrund unscharf werden lässt. Daran schließt sich eine weitere Glasfläche an, auf der die Vornamen der Deportierten, der Familienangehörigen, der Freunde und Nachbarn ablesbar sind. Je nach Blickwinkel oder Blickrichtung überlagern sich die beiden Glasstelen und lassen verschiedene Annäherungen zu.
Unser Entwurf stellt das Individuum in den Mittelpunkt, gedenkt der Personen, die vom Aspangbahnhof aus deportiert worden sind. Die Benennung der Vornamen, der familiären und nachbarschaftlichen Beziehungen sind eine Reaktion auf die infame Ausgrenzung und Stigmatisierung durch den obligatorischen Namenszusatz „Sara“ und „Israel“ in der NS-Zeit. Die handschriftlich dargestellten Vornamen sollen bei einer Realisierung mit den Unterlagen im Dokumentationszentrum des österreichischen Widerstandes abgeglichen werden.
Das Mahnmal ermöglicht eine Auseinandersetzung mit der Geschichte auf Augenhöhe. Es bietet den Familienangehörigen, Anwohnern, Flaneuren und Schulkindern im Bürgerpark die Möglichkeit, das Geschehene zu reflektieren und zur Sprache zu bringen.

Birds Eye View + Children

 

back/home